RenoSolar - Solartechnik die begeistert!

Solarstrom speichern

Solarstrom speichern ist der Trend der Zukunft!

Sie haben bereits eine Photovoltaikanlage und möchten den erzeugten Strom – z.B. für die Abendstunden – speichern?
Oder Sie planen die Neuerrichtung einer Photovoltaikanlage – gleich in Kombination mit einem Solarspeicher?

Dann sind Sie bei RenoSolar an der richtigen Adresse! Wir führen in Sauerlach Photovoltaikspeicher von den namhaften Herstellern: SMA, IBC, Fronius, Solarwatt, Tesla, RWE und Sonnenbatterie.
NEU: Die Tesla Powerwall ist ab Februar/März 2016 bei RenoSolar in Sauerlach erhältlich. Gerne erstellen wir Ihnen aber schon ein Angebot, bzw. nehmen eine Reservierung für die Tesla Powerwall entgegen.

Meist sind es wirtschaftliche oder idealistische Beweggründe, die Besitzer und Interessenten einer Photovoltaikanlage veranlassen, über einen Solarstromspeicher nachzudenken. Sei es der Wunsch, mehr Strom aus der eigenen Photovoltaik Anlage auch selbst verbrauchen zu können; das pure Interesse an dieser neuen Technologie oder einfach die Überlegung, sich mit einer Photovoltaikanlage unabhängiger machen zu wollen von den Stromanbietern, bzw. den steigenden Strompreisen.

Eine Photovoltaikanlage erzeugt den meisten Strom um die Mittagszeit, verbraucht wird meistens in den Abendstunden. Wir bieten Ihnen Photovoltaikspeicher die problemlos an Ihre bestehende Photovoltaikanlage angeschlossen werden können.
Der Eigenverbrauch des mit einer Photovoltaikanlage erzeugten Stroms ist auch ohne Speicher möglich, allerdings kann nur dann verbraucht werden wenn der Strom erzeugt wird. Wenn Sie aber den Strom speichern, können Sie Ihre Verbrauchsphasen ausdehnen und wesentlich mehr vom Solarstrom profitieren. So können Sie Ihren Solarstrom auch nutzen, wenn die Sonne nicht mehr scheint.

> Sie erhöhen Ihren Eigenverbrauchsanteil und Ihre Unabhängigkeit von steigenden Strompreisen!

Ziel Ihres Photovoltaik-Speichers soll sein, so viel Solarstrom wie möglich selbst zu nutzen.
Über eine Software haben Sie Ihren aktuell erzeugten Strom, Ihren momentanen Stromverbrauchs im Haus  und den Ladestatus Ihrer Speicherbatterie immer im Blick.

Die Technik ist bereits erprobt. So kam man beispielsweise bei dem Speicherhersteller IBC zu dem Ergebnis, dass die Eigenverbrauchsquote auf über 66 % gesteigert werden kann. Bei einem exemplarischen Verbrauch von 4000 kWh/Jahr würde man sich demnach bis zu 2640 kWh vom Stromversorger einsparen. Bei einer Photovoltaikanlage ohne Speicher liegt der Eigenverbrauchsanteil bei maximal 40 %.

Wie wird beispielsweise der Batteriespeicher von TESLA an Ihre Photovoltaikanlage angeschlossen?


TESLA Powerwall

TESLA Powerwall


Wie ein Speichersystem Ihren Eigenverbrauch erhöht sehen Sie in folgender Grafik:


Sie haben bereits eine Photovoltaikanlage und möchten einen Speicher nachrüsten?

Besitzer von Photovoltaik-Dachanlagen deren Anlage nach dem 1.1.2009 und vor dem 1.4.2012 in Betrieb genommen wurde, erhalten nicht nur für den ins öffentliche Netz eingespeisten sondern auch für den selbst verbrauchten Strom eine staatliche Vergütung. Für diese Anlagen lohnt sich eine Ergänzung durch einen Solarspeicher doppelt. Je nach Inbetriebnahmedatum und Anlagengröße gibt es entsprechende Vergütungen gemäß dem EEG (Erneuerbare Energien Gesetz). Wenn eine in oben genanntem Zeitraum installierte Photovoltaikanlage heute mit einem Solarspeicher kombiniert wird, profitiert der Betreiber in jedem Fall von dem signifikant erhöhten Eigenstromanteil. Doch auch hierzu gibt es noch eine Steigerung: Wenn die Anlage nach dem 01.07.2010 und vor dem 01.04.2012 in Betrieb genommen wurde, und der Eigenverbrauch durch Installation eines Speichers über 30 % steigt, erhält der Anlagenbetreiber sogar eine höhere staatliche Vergütung pro Kilowattstunde als ohne Speicher. Beispiel: Eine 10 kW Photovoltaik-Dachanlage wurde im Oktober 2010 in Betrieb genommen. Für jede selbst verbrauchte Kilowattstunde Solarstrom erhält der Betreiber eine staatliche Vergütung von 16,65 ct. Im Jahr 2013 ergänzt er seine Anlage durch einen Solarspeicher. Angenommen der Eigenverbrauch lag vor der Installation des Solarsspepeichers bei 25 % und nach Installation bei 50 %, so erhält der Verbraucher eine höhere staatliche Vergütung für den Strom der über die 30% Grenze erzeugt und verbraucht wird. In diesem Fall läge die Vergütung dann bei 21,03 ct pro Kilowattstunde.


Welche staatliche Förderung erhalte ich?

Das Speicherprogramm für 2015 ist bereits ausgelaufen. Derzeit wird für das Jahr 2016 ein neues Programm zur Förderung von Photovoltaik-Speicher erarbeitet. Sobald es hierzu Details gibt, informieren wir Sie auf unserer Website!


 

Energiesparrechner

Eigenverbrauchrechner

Neue Infos zum KfW-Speicherförderprogramm 2016
29. Februar 2016

Das Ende 2015 ausgelaufene KfW-Förderprogramm für Stromspeicher wird nun ab dem 1.03.2016 fortgeführt. Das neu aufgelegte Förderprogramm sieht vor, den Bau von Solarstromspeichern mit einem Zuschuss in Höhe von 25 Prozent der Investitionskosten zu fördern. (weiterlesen…)

Neue Förderung für Stromspeicher startet am 1. März 2016
24. Februar 2016

Ende 2015 war das KfW-Speicherprogramm für Photovoltaik-Speicher ausgelaufen. Seitdem war unklar wann und in welcher Form die Speicherförderung fortgesetzt wird. Der Unsicherheit der Verbraucher wurde nun ein Ende gesetzt: Am 17. Februar veröffentlichte das Ministerium eine vorläufige Fassung der neuen Speicherförderung. Diese solle am 1. März 2016 in Kraft treten. (weiterlesen…)

News-Archiv...