RenoSolar - Solartechnik die begeistert!

Staatliche Förderung

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zur staatlichen Förderung von Photovoltaikanlagen. Auch für Photovoltaik-Speicher gibt es ab März 2016 bis Ende 2018 von der KfW-Bank wieder ein neues Förderprogramm. Eine vorläufige Fassung des Speicher-Programms lesen Sie hier!

In Solarenergie zu investieren lohnt sich auch in Zukunft! Mit einer Photovoltaikanlage werden Sie selbst zum Stromproduzenten und machen sich unabhängig von steigenden Energiekosten.
Die staatliche Vergütung für Strom aus erneuerbaren Energien ist geregelt durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Ihren selbst erzeugten Strom können Sie sofort im eigenen Haushalt verbraucehn oder mittels eines Photovoltaik-Speichers zu einem späteren Zeitpunkt nutzen. Den Solarstrom, den sie nicht selbst verbrauchen oder speichern, speisen Sie in das öffentliche Stromnetz ein. Für jede eingespeiste Kilowattstunde erhalten Sie eine staatliche Vergütung

Im Folgenden können Sie die aktuell geltenden Vergütungen downloaden!

EEG-Vergütungssätze,
gültig bis März 2016

hier downloaden >>>
EEG-Vergütungssätze

Alle Fördersätze gelten für 20 Jahre plus dem Jahr der Inbetriebnahme pro erzeugter Kilowattstunde Strom.

Die Einspeisevergütung für Anlagen, die ab jetzt bis März 2016 in Betrieb genommen werden, lesen Sie hier :


Dachanlagen

Anlagen auf Nichtwohngebäuden
im Außenbereich und Anlagen
auf Freiflächen bis 500 kWp

Inbetriebnahme
im Zeitraum

bis 10 kWp

10 – 40 kWp

40 -500 kWp

bis 31.03.2016

12,31 ct/kWh 11,97 ct/kWh 10,71 ct/kWh 8,53 ct/kWh


EEG – PV Melderegister:

  • Seit dem 01.01.2009 müssen alle Anlagenbetreiber vor dem Netzanschluss Standort und Leistung der PV-Anlage an die Bundesnetzagentur melden.
  • Die Bundesregierung richtet darüber hinaus ein allgemeines Anlagenregister für alle Anlagen zur Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien ein.
  • Die RenoSolar GmbH übernimmt die Anmeldung für Anlagenbetreiber als Dienstleistung.


EEG – Einspeisemanagement:

  • Anschlussvoraussetzung für alle Anlagen ab 100 kW sind technische Einrichtungen zur ferngesteuerten Regelung der Anlage durch den Netzbetreiber
  • Netzbetreiber dürfen bei Netzüberlastung ausnahmsweise und nach Ausnutzung aller Netzoptimierungsmöglichkeiten die Leistung von Anlagen regeln. Kleinanlagen bis 100 kW sind ausgenommen.
  • Für den ausgefallenen Strom werden Anlagenbetreiber entschädigt.



 

Energiesparrechner

Eigenverbrauchrechner

Neue Infos zum KfW-Speicherförderprogramm 2016
29. Februar 2016

Das Ende 2015 ausgelaufene KfW-Förderprogramm für Stromspeicher wird nun ab dem 1.03.2016 fortgeführt. Das neu aufgelegte Förderprogramm sieht vor, den Bau von Solarstromspeichern mit einem Zuschuss in Höhe von 25 Prozent der Investitionskosten zu fördern. (weiterlesen…)

Neue Förderung für Stromspeicher startet am 1. März 2016
24. Februar 2016

Ende 2015 war das KfW-Speicherprogramm für Photovoltaik-Speicher ausgelaufen. Seitdem war unklar wann und in welcher Form die Speicherförderung fortgesetzt wird. Der Unsicherheit der Verbraucher wurde nun ein Ende gesetzt: Am 17. Februar veröffentlichte das Ministerium eine vorläufige Fassung der neuen Speicherförderung. Diese solle am 1. März 2016 in Kraft treten. (weiterlesen…)

News-Archiv...